News & Events

Der neue Maserati Quattroporte feiert Weltpremiere auf der NAIAS 2013

Die Zukunft hat begonnen: Größer, leichter, schneller - Im Zeichen der langjährigen Tradition der sportlichen Luxuslimousinen von Maserati

Der neue Maserati Quattroporte wird heute offiziell auf der North American International Auto Show in Detroit enthüllt.

Die Sportwagenmarke Maserati steht vor einer beispiellosen strategischen und industriellen Wachstumsoffensive, die ihre weltweite Präsenz bis 2015 auf 50.000 Einheiten pro Jahr steigern wird. Dieses Wachstum ist an dem nahezu einhundertjährigen Bestehen der Marke inspiriert, deren Fahrzeuge federführend in punkto Stil, Eleganz, Qualität und Leistung sind, und beruht auf drei neuen Modellen, die wichtige Wachstumssegmente für Maserati erschließen sollen.

Diese Entwicklung wird Maserati zu einem echten Global-Player machen. Die Zukunft beginnt heute mit dem neuen Maserati Quattroporte.

Das neue Spitzenmodell des Maserati Modellprogramms weist großzügigere Abmessungen, weniger Gewicht, mehr Luxus und eine höhere Funktionalität auf als sein erfolgreicher Vorgänger. Mit 307 km/h Höchstgeschwindigkeit ist es beinah genauso schnell wie die meisten zweitürigen Supersportwagen.

Die sechste Generation des Quattroporte markiert einen bedeutenden Schritt nach vorn, der nicht nur einen Ausblick auf die moderne Technik der kommenden Maserati Modelle gibt, sondern auch der langen Markentradition von Luxussportwagen treu bleibt.

Die leistungsstarken Maserati Motoren und der großzügig dimensionierte Innenraum sind die Kernwerte des neuen Modells. Mit einem langgestreckten, kraftvollen Bug und dem Kühlergrill mit vorgewölbten Streben wurde eine klare Reminiszenz an das Vorgängermodell und den aktuellen GranTurismo geschaffen.

Die neue Motorenfamilie mit Direkteinspritzung besteht aus einem 3.8 V8 und einem 3.0 V6. Die beiden Twin-Turbo-Aggregate wurden von Maserati Powertrain entwickelt und werden bei Ferrari in Maranello gebaut. Sämtliche Versionen sind mit dem neuesten 8-Gang-Automatikgetriebe, einer Gemeinschaftsentwicklung mit ZF, ausgestattet.

Trotz der neuen Technik steht der Quattroporte ganz in der Tradition von Maserati. Sein 530 PS starker Twin-Turbo-Achtzylinder macht ihn nicht nur zum bisher schnellsten Viertürer von Maserati, sondern auch zum leistungsstärksten und verbrauchsgünstigsten Modell aus Modena. In deutlichem Kontrast zu seiner temperamentvollen Leistung weist das neue Modell im Vergleich zu seinem Vorgänger um 20 Prozent gesenkte Verbrauchs- und Emissionswerte auf.

Das 3,8-Liter-Aggregat legt neue Leistungsstandards für Maserati fest: Beschleunigung auf 100 km/h in 4,7 Sekunden und Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h - ganze 20 km/h schneller als der bisherige Quattroporte Sport GT S. Außerdem überschreitet das maximale Drehmoment den Vorgänger um 200 Nm. Die Version V6 Twin Turbo Q4 mit Allradantrieb weist analoge Leistungen auf, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h.

Das Q4 System ist eine der zahlreichen Novitäten des Quattroporte. Bei höheren Geschwindigkeiten teilt es das Drehmoment vom Heckantrieb unverzüglich zwischen Vorder- und Hinterachse in einem Verhältnis von 50:50 auf, sobald mehr Traktion gefordert wird.
Die neue Fahrzeugarchitektur wahrt das traditionelle ausgezeichnete Handling des Quattroporte dank der Achslastverteilung von nahezu 50:50, einer Doppelquerlenker-Vorderachse und einer modernen Fünflenker-Hinterachse.
Der neue Quattroporte setzt auch neue Qualitätsstandards in punkto Konstruktion, Entwicklung, Herstellung und Prozesskontrolle. Er wird in einem neuen Werk gebaut, das die handwerkliche Tradition von Maserati mit Spitzentechnologien vereint, die anhand strengster Kontrollen bis ins kleinste Detail für überragende Qualität bürgen.

Traditionelle Handfertigung ist auch im Interieur des Quattroporte angesagt, der mit einem größeren Platzangebot aufwartet und wahlweise in einer vier- oder fünfsitzigen Konfiguration erhältlich ist.

Der luxuriöse Innenraum weist neue technische Features auf wie den Maserati Touch Control Monitor, regulierbare Pedale, das Heckkamerasystem und das optionale 15-teilige Lautsprechersystem mit 1.280 Watt von Bowers & Wilkins sowie WiFi auf Basis von WLAN-Technik.

Mit dem ersten Quattroporte von 1963 erfand Maserati das Konzept der sportlichen Luxuslimousine. Der neue Quattroporte wird das Erbe als Leitmodell für hochwertige Konstruktionstechnik, überragende Fahrleistungen und komfortablen Luxus fortsetzen. 

 

Verkaufsergebnisse von Maserati

Maserati schloss das Geschäftsjahr 2012 mit 6.307 weltweit verkauften Fahrzeugen ab, was einer Absatzsteigerung um 2,2 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.
Das meistverkaufte Modell war der GranTurismo mit 3.176 verkauften Einheiten, gefolgt vom GranCabrio mit 1.623 Einheiten und dem Quattroporte mit 1.508 Einheiten.

Die drei Hauptabsatzmärkte sind Nordamerika (USA und Kanada) mit 2.892 verkauften Fahrzeugen (48 % des Gesamtabsatzes), China mit 930 Fahrzeugen (15 %) und Japan mit 294 Fahrzeugen (5 %).

Insbesondere die USA übertrafen die Erwartungen mit einer Steigerung von 17,3 % zu Jahresende. Seit 2009 konnte Maserati seinen Absatz auf dem nordamerikanischen Markt auf das Doppelte steigern.

 

Die neue Homepage Maserati.com ist online. Ein neuer und exklusiver Zugang zur Welt von Maserati.

Zeitgleich mit dem Launch des neuen Quattroporte auf der Auto Show in Detroit präsentiert Maserati die neue offizielle Homepage Maserati.com.

Der neue Internetauftritt weist eine vollständig überarbeitete, ansprechende Gestaltung auf. Die Homepage bietet eine einfache, intuitive Navigation, eine hohe Benutzerfreundlichkeit und macht das Browsen zu einem aufregenden Erlebnis. Gemäß den neuesten Anforderungen des digitalen Zeitalters wurde sie selbstverständlich für Smartphones, Tablets und die modernsten Geräte optimiert.  

Die Website Maserati.com ist in sechs Hauptbereiche gegliedert. In Maserati, Modelle, Motorsport, Gran Tour, Store und Multimedia werden die Inhalte dynamisch angezeigt. So können zum Beispiel die Besucher im Bereich Maserati eine interaktive Zeitreise zu den wichtigsten Etappen in der nahezu einhundertjährigen Markenhistorie antreten. Neben Informationen über die aktuellen Modelle und die Rennsporterfolge der Marke wird der Bereich Gran Tour anhand der Themen Exklusivreisen, Stil, Design und Technik eine ganz neuartige Perspektive auf die Unternehmenstraditionen bieten.

Die digitale Reise kann von jedem Benutzer - ganz dem Maserati Stil entsprechend - mit der individuellen Gestaltung der Homepage auf den persönlichen Gusto zugeschnitten werden. Bei der Auswahl der innovativen, journalartigen Gestaltung kann der Benutzer den für jedes Thema vorgesehenen Bereich auf seine Bedürfnisse und Präferenzen abstimmen. Die Einstellung erfolgt über den Schieberegler am oberen Fensterrand, was den Seiteninhalt automatisch neu positioniert.  

Der Bereich Store ist dem E-Commerce der Merchandisingartikel von Maserati gewidmet, während im Bereich Multimedia nach Modell oder Dateityp (Bilder, Audio, Video, Broschüre) gewählt werden kann.

Sämtliche Links zu den Maserati Services, beginnend beim Car Configurator bis hin zum zertifizierten Gebrauchtwagen, sind jederzeit aufrufbar. Diese Services sind praktisch in einem seitlichen Roll-Over-Menü angeordnet.

HIGHLIGHTS

  • Völlig neue 3.8L-V8- und 3.0L-V6-Twin-Turbo-Motoren von Maserati
  • V8-Motor mit Direkteinspritzung mit 530 PS und 710 Nm. Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,7 Sekunden und 307 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Klassenbestwerte in punkto Literleistung von 139 PS/l und Drehmomentleistung von 171 Nm/l Klassenbestes Leistungsgewicht von 3,6 kg/PS
  • Der V6-Twin-Turbo entfaltet 410 PS und sein Drehmoment von 550 Nm ist höher als das Drehmomentmaximum des bisherigen Quattroporte Sport GT S
  • Der V6-Twin-Turbo beschleunigt in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und gestattet eine Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h
  • Das Leergewicht der V8-Version wurde um fast 100 kg reduziert
  • Die Versionen V8 und V6 sind mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF ausgestattet
  • Das AWD System für die V6-Version teilt bei höheren Geschwindigkeiten das Drehmoment vom Heckantrieb unverzüglich zwischen Vorder- und Hinterachse in einem Verhältnis von 50:50 auf, sobald mehr Traktion gefordert wird
  • Markentypisches exzellentes Handling mit einer Achslastverteilung von nahezu 50:50 bei heckradgetriebenen Fahrzeugen
  • Der längere Radstand sorgt für mehr Bein- und Schulterfreiheit und ein größeres Ladevolumen im Kofferraum
  • Erhältlich in vier- oder fünfsitziger Konfiguration, einschließlich Arbeitsbereich und Entertainment-Ausstattung
  • Neue Ausstattungsdetails für den Innenraum, darunter: WiFi/WLAN Hotspot, Premium Surround System von Bowers & Wilkins mit 1.280 Watt und 15 Lautsprechern, 8.4“ Maserati Touch Control Monitor
  • Konstruiert und entwickelt von Maserati und produziert unter Anwendung benchmarkfähiger Qualitätsstandards im neuen Werk in Turin, Italien