News & Events

Debüt des viersitzigen GranTurismo MC Stradale In Genf

Weltpremiere des viersitzigen GranTurismo MC Stradale und Europadebüt aller Versionen des neuen Quattroporte in Genf.

Zu einem Zeitpunkt, wo alle Scheinwerfer auf das neue Modellprogramm gerichtet sind - beginnend bei der Europapremiere des neuen Quattroporte in Genf - erneuert die Marke Maserati die Palette ihrer Luxus-Sportwagen, mit denen die Grundlagen für das Wachstum der kommenden Jahre gelegt wurden.

In Übereinstimmung mit dieser Philosophie debütiert der neue viersitzige GranTurismo MC Stradale, der ein Höchstmaß an Sportlichkeit vereint mit dem markentypischen Luxus der Coupés aus Modena verkörpert. Während der neue Quattroporte als erster Maserati im neuen Werk „Avvocato Giovanni Agnelli“ in Grugliasco gebaut wird, entsteht der GranTurismo MC Stradale am historischen Stammsitz an der Viale Ciro Menotti in Modena.

Ebenso wie die bisherige zweisitzige Variante orientiert sich der neue viersitzige GranTurismo MC Stradale an der Rennversion, die in der Trofeo Maserati startet. Damit bietet er nun vier Personen eine vollendete Mixtur aus Sportlichkeit, Luxus und Eleganz, Bequemlichkeit und Stil, Funktionalität und Dynamik. Das überarbeitete Karosseriedesign in unverkennbarer Racing-Optik wird von der neu gestalteten Motorhaube aus Carbon, einem großen zentralen Lufteinlass, zwei Heckdiffusoren und neuen 20-Zoll-Schmiedefelgen betont. Der Innenraum wartet mit vier bequemen Sitzplätzen, einer aufgefrischten Materialpalette und einem erneuerten Design auf.

Der neue GranTurismo MC Stradale übernimmt den 4,7-Liter-V8-Saugmotor mit 460 PS, der im GranTurismo Sport debütierte und nun, mit der Einführung der neuen Modellvariante, alle 4,7-Liter-Versionen des GranTurismo ausstattet. Das Antriebsaggregat ist mit einem automatisierten 6-Gang-Getriebe MC Race Shift kombiniert und bietet hohe Fahrleistungen mit einer Spitzengeschwindigkeit von 303 km/h. Für die Sicherheit des Fahrzeugs sorgen Carbon-Keramik-Bremsscheiben von Brembo. Gemäß den hauseigenen Prinzipien macht sich der neue GranTurismo MC Stradale die verbrauchs- und emissionssenkenden Maßnahmen zunutze, die für die bisherige Variante zur Anwendung kamen.